Direkt zum Hauptbereich

Posts

Andacht zur Wochenlosung: Matthäus 11,28

 Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. In Kapitel 11 des Matthäus-Evangeliums wird zuerst davon berichtet, dass der inzwischen von Herodes inhaftierte Johannes der Täufer seine Jünger zu Jesus schickt, um nachzufragen, ob er derjenige sei, der kommen soll. Die Jünger gehen zu Jesus und fragen ihn. Jesus gibt als Antwort, dass sie Johannes lediglich berichten sollen, was sie mit ihren eigenen Augen gesehen haben: "Blinde sehen, Gelähmte gehen, Aussätzige werden gesund, Taube hören, Tote werden zum Leben erweckt und den Armen wird die gute Botschaft verkündet." (Mt. 11,5) Durch diese Nachricht wusste Johannes, dass sich die Prophetien von Jesaja (35,4-6; 42,7.18) erfüllt hatten und dass Jesus wirklich der Messias ist. Nachdem die Jünger Johannes' wieder gegangen waren, erzählte Jesus seinen Jüngern von Johannes dem Täufer und auch, dass man es den Menschen nicht recht machen kann. So wurde zum Beispiel Johannes der Täufer, der a
Letzte Posts

Wir predigen nicht uns selbst

Bei der Vorbereitung zur " Andacht zur Wochenlosung: Lukas 10,16a " kam ich noch auf andere Themen, die auch in Bezug auf Predigen/Predigt wichtig sind und die ich gleichwohl festhalten möchte. Beginnen wir mit dem Titel dieses Blogbeitrags: 2. Korintherbrief 4,5 Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern Jesus Christus, dass er der Herr ist, wir aber eure Knechte um Jesu willen. Wenn man predigt, muss man sich ganz genau bewusst sein, welche Verantwortung man hat. Die Gabe des Predigens kommt von Gott, man sucht sie sich nicht aus (tut man es doch, predigt man sich selbst, denn der Heilige Geist gibt einem dann nicht die Worte in den Mund, sondern das Ego tut es und das Ego ist ein schlechter Meister und Lehrer!). Die Gabe besteht ganz besonders darin, dass man nicht nur eine Liebe für das Wort Gottes hat, sondern dass man sich selbst auch bei der Predigt "abschaltet" und dem Heiligen Geist die Predigt überlässt. Jeder predigt anders. Einige schreiben die Predigte

Andacht zur Wochenlosung: Lukas 10,16a

  Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich[.] Der ganze Vers 16 lautet wie folgt: Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich; wer aber mich verachtet, der verachtet den, der mich gesandt hat. In der jüdischen Denkweise ist es so, dass man andere beauftragt - also Boten sendet -, die bestimmte Geschäfte für einen auszuführen. Dieser Bote/Beauftragte hat dafür die Vollmacht des Senders, da er diesen repräsentiert. Auch wenn das nun abstrakt wirkt: In der Kunst ist es ebenfalls bekannt. So war es bei bekannten Malern üblich, dass auch die Bilder der Schüler dem Meister selbst zugeordnet wurden. Hatten sie doch Seinen Stil studiert, waren sie von ihm ausgebildet worden. In der Geschäftswelt ist das normal. Wenn ich einen Beurkundungstermin beim Notar habe, aber entweder nicht an diesem Termin teilnehmen kann, möchte oder warum auch immer nicht anwesend sein werde, kann ich meinen Anwalt bevollmächtigen (diese Vollmachten sind z

Josua 1

Hier kannst Du das erste Kapital im Buch Josua nachlesen: Josua 1 Das Buch Josua ist das erste Buch nach dem Pentateuch (den 5 Büchern Mose/der Thora). Inhaltlich gliedert sich das Buch wie folgt auf: Kapitel 1 - 12 Das Land Kanaan wird erobert Kapitel 13 - 22 Die Verteilung des Landes Kapitel 23 - 24 Josua erneuert den Bund mit Gott Hintergrund über Josua Josua war als "ein Sohn Nuns" bekannt Josua war ein Mitarbeiter von Mose und begleitete ihn auch auf den Berg Sinai, wo Mose Gemeinschaft mit Gott hatte Josua war einer der zwölf Spione, die Mose ins Verheißene Land geschickt hatte und der, neben Kaleb, der einzige war, der den Israeliten sagten, dass sie das Verheißene Land einnehmen sollten, denn es ist ein Land in dem Milch und Honig fließt Gott sagte Mose, dass er bald (mit 110 Jahren) sterben würde und dass Josua sein Nachfolger sein soll (Deuteronomium 31,1-8) Allgemeines Das Buch Josua berichtet über alle Kämpfe, die die Israeliten führten, um das von Gott verspro

Bevorzugte Predigten | Favourite Sermons*

*Diese Liste wird kontinuierlich erweitert sobald ich eine weitere wunderbare Predigt höre, die mir - und hoffentlich auch Dir - bei Deinem Weg mit Gott hilft. | This list will be continually enhanced, whenever I come across another wonderful sermon that will help me - and hopefully you - on your way with God. Rainer Harter, Gebetshaus Freiburg (Deutsch) Lebensbestimmer Geheiligtes Leben Radical Love (kleine Serie, Link ist für die 1. Predigt der Serie) Lifehack: Nachfolge Lifehack: Fasten Francis Chan (English) Dying To Self Prayer As A Way Of Walking In Love Do You Really Have A Relationship With God? Living In The Power Of The Spirit How Do You Stay Humble Living A Life That Makes Sense Destroying Consumer Christianity Praying In The Spirit Financial Decisions with Eternal Consequences How to Love Things Less Being a Giver in a World of Takers (Part 1)  (4 Parts ins Total) Going Beyond Ministries with Priscilla Shirer (English) When It Feels Like God Is Doing Nothing Be Who God Has

Andacht zur Wochenlosung: 2. Korinther 13,13

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Hintergrund: Der Apostel Paulus schreibt hier seinen zweiten Brief an die Gemeinde in Korinth und in diesem ganzen Brief gibt es viele Ermahnungen, da einige aus der Gemeinde wieder den Sünden nachgegeben haben und sich auch "Hader, Neid, Zorn, Zank, üble Nachrede, Verleumdung, Aufgeblasenheit, Aufruhr" (2Kor 12,20c) breit gemacht haben. Dies sind alles Eigenschaften, die durch die neue Kreatur (die wir wurden, nachdem wir Jesus Christus als Herrn über unser Leben angenommen haben) nicht gelebt werden soll. Im Kapitel 13 kündigt Paulus seinen dritten Besuch in der Gemeinde an und hofft darauf, dass dieser Brief dafür sorgt, dass sich die Gemeindemitglieder wieder fangen und wieder eine Einheit entsteht. Und am Ende sendet er ihnen Grüße und Segenswünsche. Und die Wochenlosung für die kommende Woche ist eben dieser Segenswunsch. Der Segenswunsch Ich mache h

Andacht zur Wochenlosung: Johannes 12,32

  Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen. Hintergrund Im Johannesevangelium wird in Kapitel 12 von einigen Begebenheiten kurz vor dem Tod Jesu am Kreuz berichtet. Jesus befindet sich bereits wieder auf dem Weg nach Jerusalem, um dort den Grund Seines Kommens auf die Erde zu vollenden: Das Aufnehmen der Sünde der Welt, um somit die Welt (uns Menschen) wieder mit Gott zu versöhnen/zu vereinen. Sechs Tage vor Beginn des Passah-Festes (eines der drei Feste, während denen die (insbesondere männlichen) Juden nach Jerusalem zum Tempel kommen sollen, macht Jesus mit Seinen Jüngern Rast bei Lazarus (den Er, vier Tage nach Grablegung) von den Toten aufgeweckt hatte) und dessen Schwestern Maria und Marta. Bei dieser Begebenheit schüttet Maria ein kostbares Salböl über die Füße Jesu und selbst ihn damit. Anschließend trocknet sie Seine Füße mit ihrem Haar. Jesus verteidigt ihr Handeln, indem er darauf hinweist, dass sie dies als Vorbereitung für Seine